Rechtsthemen



Erbschaftsteuerbegünstigung für eine angrenzende Wohnung

Die Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim umfasst auch eine angrenzende Wohnung, die mit der bereits selbst genutzten Wohnung verbunden wird.

Die Steuerbefreiung bei der Erbschaftsteuer für den Erwerb eines selbst genutzten Familienheims gilt auch für den Erwerb einer Wohnung, die räumlich an eine bereits selbst genutzte Wohnung angrenzt, wenn nach dem Erwerb beide Wohnungen zu einer einheitlichen selbst genutzten Wohnung verbunden werden. Hinsichtlich der Wohnflächenbegrenzung bei der Steuerbefreiung auf eine Wohnung von maximal 200 m² kommt es allein darauf an, dass die Größe der geerbten Wohnung 200 m² nicht übersteigt. Ob die Gesamtwohnfläche der nach Verbindung entstandenen Wohnung mehr als 200 m² beträgt, ist nicht ausschlaggebend. Für den Bundesfinanzhof ergibt sich das aus dem Wortlaut des Gesetzes, das allein die Größe des erworbenen Familienheims beschränkt. Entscheidend ist aber, dass die hinzuerworbene Wohnung unverzüglich zur Selbstnutzung bestimmt ist. Der wegen der Beseitigung eines gravierenden Mangels eintretende Zeitverzug steht dem nicht entgegen, wenn der Erbe den Baufortschritt angemessen fördert.


Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Seite optimal nutzen zu können.
 
×

Aktuelle Informationen für unsere Mandanten

Bitte nur geimpft, getestet oder genesen

Liebe Mandantinnen und Mandanten,
aufgrund der aktuellen Corona Lage gilt in unserem Haus die 3G-Regel: Zutritt haben nur Geimpfte, Genesene oder Getestete. Das gilt für Sie, aber auch für uns! Zu Ihrem und unserem Schutz bitten wir Sie, uns Ihren Impfnachweis, Ihre Genesenenbestätigung oder einen negativen Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, vorzuzeigen. Sollten Sie nicht geimpft oder genesen sein und keinen Test vorlegen können, der max. 24 Stunden alt ist, können Sie auf Anfrage einen Schnelltest an der Rezeption erhalten.

Ihr Merget-Team

Aktuelle Info zu COVID-19 / Coronavirus